HOME

Orgelfrühling Steiermark

Benjamin Righetti

Benjamin Righetti ist Titularorganist der Kirche Saint-François und Dozent am Konservatorium und an der Musikhochschule Lausanne, Redakteur und Mitglied des Aufsichtsrats der Zeitschrift "La Tribune de l’orgue" und der Website orgue.art.

"Dreißigjährig, hochbegabt, erfinderisch." (Le Temps), "einer der brillantesten Organisten seiner Generation." (Revue musicale de Suisse romande), "ein ungeheuer begabter Interpret" (Diapason) schreibt die Presse über den 1982 in der Schweiz geborenen Musiker.

Er studierte Klavier bei J.-F. Antonioli und Orgel bei Y.Rechsteiner, F. Delor, J. Boyer, J. W. Jansen, M. Bouvard und Ph. Lefebvre, dazu spielt er regelmäßig Clavichord und Hammerflügel. Als Organist gewann er renommierteste Preise (Concours Suisse de l’orgue, Musica Antiqua Brügge, Orgelwettbewerb Tokio-Musashino, 1. Preis des Silbermann-Wettbewerbs Freiberg, Publikumspreis in Chartres und Grand Prix d’orgue Paris), während seines Studiums erhielt er außerdem Stipendien vom Migros-Kulturprozent, der Stiftung Irène Dénéréaz und von Pro Helvetia. Righetti gab weltweit bereits mehr als 600 Konzerte, seine CD-Einspielungen wurden international wegen ihrer Originalität und meisterhaften Ausführung gelobt: die Triosonaten von Johann Sebastian Bach (K617, 2010), von Franz Liszt die Transkription der Klaviersonate h-Moll und die Missa Choralis (K617, 2011), die Choräle von César Franck und Johannes Brahms (K617, 2013) sowie die 6 Sonaten von Felix Mendelssohn (Claves records, 2016).

www.righetti.xyz



user supplied image
user supplied image
Benjamin Righetti

© Sarah Deriaz