HOME

Orgelfrühling Steiermark

Aleksey Vylegzhanin

Aleksey Vylegzhanin wurde 1987 in Novosibirsk (Russland) geboren. Erste musikalische Impulse erhielt er von seinen Eltern, einer Chorleiterin und einem Sänger. Mit sechs Jahre begann er Klavier zu spielen, einige Jahre später Orgel.

Er studierte am Konservatorium seiner Heimatstadt bei Natalya Baginskaya und an der Kunstuniversität Graz in der Orgelklasse von Gunther Rost. Darüber hinaus nahm er an zahlreichen Meisterkursen teil, z. B. bei Daniel Roth, Zsigmond Szathmáry, Ludger Lohmann, Jacques van Oortmerssen und Naji Hakim.

Werke von Naji Hakim interpretierte er auch im Rahmen eines Soloalbums der CD-Reihe „Klangdebüts“ der Kunstuniversität Graz.

Konzerte führten ihn bereits durch Russland, Slowenien, Deutschland, Österreich und England, wobei er sowohl als Solist und Kammermusiker als auch mit Chören und Orchestern auftritt. Aleksey Vylegzhanin war Preisträger des Internationalen Orgelwettbewerbs Bach und die Moderne Graz (2008) und erster Preisträger des Martha-Debelli-Stipendienwettbewerbs (2012/2015).


user supplied image
user supplied image
Aleksey Vylegzhanin