HOME

Orgelfrühling Steiermark

SJ Hanke

Stefan Johannes Hanke, geboren 1984 in Regensburg, studierte Komposition bei Manfred Trojahn und Heinz Winbeck. Er war Stipendiat der Cité Internationale des Arts Paris und der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo.

Neben zahlreichen Werken für Orchester und Kammermusikbesetzungen bilden Bühnenwerke einen Schwerpunkt seiner Arbeit. Nach je zwei Kammeropern und Kinderopern, die regelmäßig auf dem Spielplan diverser Theater stehen, darunter die Semperoper Dresden, das Staatstheater Darmstadt, das Theater Basel und die Oper Köln, entstand 2018/19 im Auftrag der Staatsoper Hannover das Ballett „grotesque & arabesque“ nach Motiven von Edgar Allan Poe (Choreographie von Jörg Mannes).

Im Sommer 2019 folgte die Uraufführung des Orchesterwerks „ropes and knots“ mit dem Philharmonischen Orchester Kiel unter der Leitung von Benjamin Reiners. Weitere Auftraggeber und Interpret_innen waren unter anderem der Deutsche Musikrat, die Deutsche Oper Berlin, die Philharmonie Köln, das Haydn Orchester Bozen, die European Concert Hall Organisation (ECHO), das Münchner Rundfunkorchester, das Asasello Quartett, die Sopranistin Elsa Dreisig und das Ensemble Modern.

In 2020 wurde SJ Hanke mit dem Hindemith Preis des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand ein Jahr verspätet, im August 2021, im Rahmen des SHMF statt.



user supplied image
user supplied image
SJ Hanke