HOME

Orgelfrühling Steiermark

Malleus Maleficarum

Der Hexenhammer / UA für E-Orgel und Vokalensemble
Mittwoch, 03.06.20 - 20:00

In weiten Teilen Afrikas, Asiens oder Südamerikas gehört für den überwiegenden Teil der Bevölkerung Hexerei zur lebensweltlichen Realität…Doch auch in den öffentlichen Diskussionen in den USA oder in Europa klingen Motive an, die an die Argumente im Hexenhammer erinnern…Immer wieder gibt es auch Versuche, bestimmten Teilen der Gesellschaft, die Rolle des Sündenbocks für allgemeine Missstände aufzubürden, wie Kramer das mit den Frauen versucht hat. Der Hexenhammer liegt uns näher, als die zeitliche Distanz suggeriert…

Wolfgang Behringer und Günter Jerouschek, Vorwort zur Neuübersetzung des "Hexenhammers" (Maleus Maleficarum, 1486) von Heinrich Kramer

Programm

Heinrich Kramer/ Institoris
aus: Malleus Maleficarum (Der Hexenhammer)

Reiko Yamada
Gravity
Auftragskomposition des Festivals Orgelfrühling Steiermark 2020
für E-Orgel und Vokalensemble
Uraufführung

Mitwirkende

Petra Rudolf, Rezitation & Sopran
Kerstin Gennet, Sopran
Vokalensemble der Kunstuniversität Graz
Gunther Rost, Leitung und E-Orgel